Verlotterte Leute

In der S-Bahn nach Altona. Schräg gegenüber unterhalten sich zwei ältere Damen, die seltsam vornehm und verlottert zugleich aussehen. Edle Klamotten, wirre Frisur. Schlecht geschminkt. 

Erst reden sie schlecht über ihnen offenbar nahe stehende Menschen, die in Cuxhaven Zelturlaub machen, was aus unerfindlichen Gründen ein Unding ist. 

Dann werden sie leider politisch. „Ach was, Nazis! Die sollten sich mal lieber um die richtigen Terroristen kümmern, um diese Kosovo-Albaner. Aber bei Olaf Scholz bekommt ja jeder Asyl, jeder!“

Verlotterte Gedanken sind schlimmer als verlotterte Haare.